Vorschau

Gemälde ausgeführt von Ida Giesecke. Blick vom Friedhof St. Georgsberg zum Ratzeburger Dom.

Ida Giesecke, Kirche St. Georgsberg, 1924, Öl auf Leinwand. © Kreismuseum Herzogtum Lauenburg.

Ausblick auf kommende Ausstellungen

Bleiben Sie auf dem neusten Stand und finden Sie hier die Ankündigungen der Sonderausstellungen im Kreismuseum Herzogtum Lauenburg.


Porträtzeichnung, ausgeführt von Hedwig Giesecke.

Hedwig Giesecke, Nichte der Malerin, 1933, Kohle und Kreide auf Papier. © Kreismuseum Herzogtum Lauenburg.

Detail einer Porträtzeichnung der Mutter, ausgeführt von Hedwig Giesecke.

Hedwig Giesecke, Die Mutter der Malerin (Detail), 1934, Kohle und Kreide auf Papier. © Kreismuseum Herzogtum Lauenburg.

DIE GIESECKES.
DREI KÜNSTLERINNEN AUS RATZEBURG

25.2.–7.5.2023

Die drei Töchter Ida, Helene und Hedwig des St. Georgsberger Pastors Johann Heinrich Friedrich Giesecke und seiner Frau Charlotte Hedwig Düring malten alle. Ida studierte sogar in München, unternahm Studienreisen ins Ausland und war bei Ausstellungen des Schleswig-Holsteinischen Kunstvereins vertreten.